Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Siegen-Wittgenstein
Kölner Str. 2
57072 Siegen

Telefon: 0271-2342943
Fax: 0271-2342944

E-Mail: mail@die-linke-siegen-wittgenstein.de

Bürozeiten:

  • Montag, Dienstag und Donnerstag
    16.00 – 18.00 Uhr
  • Mittwoch und Freitag
    10.00 - 13.00 Uhr
 

Die LINKE auf facebook


 

DIE LINKE auf Twitter

 

Termine

Die nächste Kreisvorstandssitzung

am Dienstag, den 27. Feb. 2018, um 18.30 Uhr im Kreisparteibüro, Kölner Str. 2, 57072 Siegen.


Friedensgrüße nach Russland

am Mittwoch, den 7. März 2018 um 19.00 Uhr, im Bürgertreff "Unter uns" in Kreuztal-Fellinghausen, Heesstr. 52. 

Der Siegener Diplom-Pädagoge Ulrich Schloos berichtet über seine Reise nach Russland, bei der er eine „Friedensbotschaft von Menschen aus Siegerland - Wittgenstein an Menschen im Brjansker Gebiet" übergeben hat.

MEHR...

 

DIE LINKE. Siegen-Wittgenstein: Pressemeldungen

31. Januar 2018

IG Metall ruft zum Streik im Kampf für Lohnerhöhung und Arbeitszeitverkürzung auf

Dazu erklärt Mareike Heupel, Sprecherin des Kreisverbands Siegen-Wittgen- stein: Mehr...

 
3. November 2017 Sylvia Gabelmann

Jetzt umsteuern: Klima schützen - Kohle stoppen!

 Mehr...

 

Treffer 1 bis 2 von 99

 
 

Der Pflegenotstand in Deutschland - Sehenden Auges in die Katastrophe

Eine Radiosendung des Bürgerfunks von Radio Siegen - Lokalreport Kreuztal

Sabine Reuter, Ruth Endrulat und Burkhard Irle von Pflege am Boden sprechen mit  Sylvia Gabelmann, DIE LINKE.Siegen-Wittgenstein, und Moderatorin Ulla Schreiber über den Pflegenotstand in Deutschland. 

Auf das Logo klicken und bei Mixcloud anhören!

 
 

Solidarität mit der Bücherkiste

Unsere Buchhandlung in Siegen

Warum wir unsere Bücher in der Bücherkiste kaufen, erfahren Sie hier

Buchhandlung Bücherkiste GmbH
Bismarckstr. 3
57076 Siegen
Telefon: 0271 45135
Telefax: 0271 790585
buecherkistesiegen@online.de

 

Hier ist DIE LINKE. Siegen-Wittgenstein

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf der Website des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein der Partei DIE LINKE.

Sie finden auf den folgenden Seiten zahlreiche Informationen über uns als Partei, unsere Positionen und Aktionen. Die Seiten sollen Sie informieren. Wir möchten Sie aber gleichzeitig auch begeistern und einladen bei uns mitzumachen. Unsere Partei braucht Sie! Denn nur gemeinsam kommen wir dem Ziel einer sozialen, gerechten und friedlichen Welt auf die Spur.

Machen Sie mit!

Wir erklären uns solidarisch!


 

Abgeordneter Neu will weiter gegen Entscheidung des Siegener Stadtrats vorgehen

Dr. Alexander S. Neu

Der Bundestagabgeordnete Dr. Alexander S. Neu beabsichtigt weiter gegen eine Entscheidung des Haupt- und Finanzausschusses des Rates der Stadt Siegen vorzugehen. Dazu bereitet er eine Beschwerde bei der oberen Kommunalaufsicht der Bezirksregierung Arnsberg vor. Neu hatte im Sommer vergangenen Jahres angeregt, die Widerspruchmöglichkeiten gegen die Adressweitergabe Jugendlicher an die Bundeswehr zu erleichtern. Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich jedoch nicht inhaltlich mit der Anregung beschäftigt. Als Begründung dafür wurde in der Verwaltungsvorlage behauptet, eine persönliche Beziehung zur Stadt sei für derartige Anregungen Voraussetzung. Eine solche habe Neu jedoch nicht.

Dazu Alexander Neu: „Die von der Verwaltung angeführte Begründung ist gleich in zweierlei Hinsicht falsch. Zum einen sieht die Gemeindeordnung ausdrücklich keine persönliche Beziehung für die Einreichung einer Anregung vor. Zum anderen besteht eine solche Beziehung jedoch tatsächlich. Nicht umsonst habe ich in der letzten Wahlperiode, in der die Anregung eingereicht wurde, ein Bürgerbüro in Siegen unterhalten. Dies wurde, wie aus der Niederschrift hervorgeht, auch im Ausschuss thematisiert.

Dass die Anregung mit einer solch abstrusen Begründung dennoch nicht inhaltlich behandelt wurde zeigt, dass überhaupt kein Interesse besteht sich mit der Anwerbung von Kindersoldaten durch die Bundeswehr auseinander zu setzen. Damit stiehlt sich der Ausschuss aus der Verantwortung.

Es kann nicht sein, dass der Bürgermeister mit falsch dargestellten Rechtsgrundlagen verhindert, dass sich der Ausschuss mit meiner mehr als berechtigten Anregung befasst. Da die Kommunalaufsicht des Kreises Siegen-Wittgenstein das Vorgehen jedoch nicht beanstanden wollte, wende ich mich nun an die Bezirksregierung in Arnsberg.“

Die Linksfraktion im Siegener Stadtrat, die sich als einzige Fraktion für die Befassung mit der Anregung ausgesprochen hat, unterstützt Neus Vorgehen ausdrücklich.

Der Fraktionsvorsitzende Martin Gräbener erklärt: „Die betroffenen Jugendlichen sind zum Teil erst 16 Jahre alt. Die Bundeswehr, die zunehmend Minderjährige rekrutiert, versucht dies auch in Siegen. Gerne wird vergessen, dass Deutschland sich im Krieg befindet, nicht nur in Afghanistan. Der Weigerung dies zu diskutieren, ist ein Versuch die zunehmend kriegerische Außenpolitik Deutschland totzuschweigen. Das machen wir nicht mit.“




Gründungssitzung DIE LINKE. Ortsverband Hilchenbach

V.l.n.r.: Martin Gräbener (Kreisgeschäftsführer), Katrin Fey (OV Sprecherin), Dieter Dräger (Gründungsmitglied und sachkundiger Bürger), Yilmaz Dil und Mareike Heupel (beide Kreisvorstand), Sylvia Gabelmann (Bundestagsabgeordnete), Sven Wengenroth (OV Sprecher)

Am 15. Februar 2018 trafen sich knapp 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger, um gemeinsam den Ortsverband DIE LINKE in Hilchenbach aus der Taufe zu heben. Sowohl Gäste vom Kreisvorstand, dem Rat Netphen als auch Parteimitglieder und Einwohner der Stadt Hilchenbach unterstützten die Gründung. Anwesend war auch die Bundestagsabgeordnete Sylvia Gabelmann, die in ihrer Begrüßung nicht nur ihre Freude über den Gewinn des neuen Ortsverbandes und seiner Mitglieder zum Ausdruck brachte, sondern auch einen eindrucksvollen Bericht über Stimmung und Arbeit im Bundestag gab. Sie wünscht sich eine gesellschaftliche Veränderung, die einerseits durch das Parlament, aber besonders auch durch die Basis erfolgen muss. Diese wird in den Ortsverbänden hergestellt, zu denen die Abgeordnete engen Kontakt hält und dazu aufruft, viele Aktionen zu organisieren. Hier konnten die frisch gewählten Sprecher Katrin Fey und Sven Wengenroth zustimmen, denn auch sie sehen als Ziele dieses Ortsverbandes gemeinsam mit allen Mitgliedern ein politisches Programm für die Wahl 2020 zu entwerfen. Hier ist der Einzug ins Stadtparlament fest im Blick. Überdies soll durch Veranstaltungen das Interesse der Bürgerinnen und Bürger aller Alterklassen und Schichten für kommunale und übergeordnete Politik geweckt werden. Zusammen soll die regionale Marschrichtung festgelegt werden. In einer spontanen Themensammlung der Anwesenden wurde der soziale Leitgedanke und die Notwendigkeit nach grundlegender Änderung des Systems deutlich. Der Mensch muss Mittelpunkt der Politik werden. Als mögliche Aufgaben für die nächste Versammlung wurden u.a. die fehlende Kinderbetreuung, die örtlichen Pflegemissstände, die Verbesserung der Flüchtlingsintegration, der schleppende Netzausbau und die öffentlich-kritische Begleitung des Großprojektes kultureller Marktplatz benannt. Überlegt wurde auch, wie man den hiesigen ökologischen Landbau unterstützen kann. Der Beschluss zur Gründung und Geschäftsordnung wurden einstimmig beschlossen und in geheimer Wahl wurden Katrin Fey und Sven Wengenroth gemäß Parteistatuten als gleichgestellte Sprecher gewählt. In diskussionsfreudiger Atmosphäre ließen die Anwesenden den Abend ausklingen und legten den Termin für die nächste Versammlung im März fest.




Veranstaltungen und Aktionen
23. Januar 2018

Lasst uns die Stimmen erheben - Gegen die türkische Kriegspolitik - Für die Solidiarität mit Afrin!

Eindrücke von der Demonstration in Siegen am 23. Januar 2018 Mehr...

 
18. Oktober 2017 Dirk Jakob

Herausforderungen an die Friedensbewegung nach den Bundestagswahlen

Veranstaltung des ABFS mit Rainer Braun Mehr...

 
1. September 2017

Statt Altersarmut, Renten rauf!

 Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 48